Der Klassiker der Notfunkgeräte.
Das OMNI 1414 / Zodiac 1414.
Hello and welcome
ZURÜCK

NOTFUNK "1414"

(Diese Seite ist nicht mehr aktuell und dient ausschliesslich als information.)

Das Notfunkgerät "1414"

Das (alte) Notfunkgerät "1414"

omni 1414 für das REGA Notfunk Netz

BAKOM zugelassen

REGA-Eurocopter in action
 OMNI 1414 - Das Rettungsfunkgerät
 für das REGA-Funknetz auf der Frequenz 161,300 MHz
Kontrolle:Ein TEST-Selektivruf-Sequenz zur Funktionskontrolle
Notfall:Ein EMERGENCY-Selektivruf-Sequenz für NOTFÄLLE
Grösse:Höhe: 108 mm, Breite: 52 mm, Tiefe: 33 mm.
 Ausverkauft, kein Service, Zubehör oder Reparaturen
 
 
REGA - Funk und LCD-Display
Das OMNI 1414

Das Omni 1414 ist ein Notfunkgerät für jedermann. Es arbeitet auf der Frequenz 161,300 MHz und wird über das REGA-Funknetz betrieben. Mit dem Testknopf (gelb) können Sie prüfen, ob Sie im Versorgungsbereich des REGA-Funknetzes befinden. Im positiven Fall hören Sie eine Tonfolge als Quittung. Mit dem EMERGENCY-Knopf können Sie in Notsituationen um Hilfe rufen. Ihr Funkspruch gelangt direkt in die REGA-Einsatzzentrale oder wird von einem anderen Hörer aufgefangen. Sie können mit den anrückenden Rettungsmannschaften (Helikopter oder Bodenpersonal) kommunizieren und diese einweisen.

Das Omni 1414 Survival Kit Case
Das OMNI 1414 Survival Kit Case ist eine professionelle und äusserst strapazierbare Transporttasche aus Cordura-Material für das Notfunkgerät Omni 1414 und dessen Zubehör. Die Tasche ist aus gepolstertem Material hergestellt und ist mit verschiedenen Tragschlaufen und Tragriemen ausgestattet.

Survival Kit Case
Tragart Handtasche
mit Tragriemen.

Zurück


Das Tonrufsystem CTCSS in der Haute-Savoie und / oder im Aosta-Tal
CTCSS ist ein Art Tonrufsystem im unteren NF-Frequenzbereich (67 - 250 Hz). Der Ton (in den Rettungsnetzen in Frankreich und Italien die Frequenz 123 Hz) wird beim Senden immer mit der Fünf-Ton Selektivruf mitgesendet. Nur so gelangt der Ruf in die Notrufzentralen in der Haute-Savoie und im Aosta-Tal.

Auf REGA's Webseite steht betreffend der Haute-Savoie oder im Aosta-Tal:
"Falls Sie Ihr Notfunkgerät in der Haute-Savoie und/oder im Aosta-Tal benutzen wollen, müssen Sie es mit einem Tonsquelch von 123 Hz ausrüsten lassen. Ohne Tonsquelch haben Sie in diesen Gebieten keinen Zugang zu den lokalen Rettungszentralen und können ausschliesslich von anderen Tourengängern «offen» empfangen werden."

Alle OMNI 1414 können nachgerüstet werden.
Generell können auch alle Zodiac 1414 mit Tonsquelch nachgerüstet werden.

Die Nachrüstung besteht aus:

  1. Einbau von dem CTCSS-Modul.
  2. Programmierung der Tonsquelchfrequenz auf 123 Hz.
  3. Abstimmung vom Senderhub und allgemeine Kontrolle vom Funkgerät.
  4. Kontrolle oder Austausch vom Batteriefach.

Für Fragen zu diesem Thema rufen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne!
Zurück


Die Anlage darf in der Schweiz betrieben werden
L'installation peut être exploitée en Suisse
L'impianto può essere eserciato in Svizzera
    Bemerkung
Eine Nachrüstung mit zusätzlichen
Kanälen ist anmelde- und konzessionspflichtig!

Omnirep GmbH übernimmt keinerlei Verantwortung und ist nicht haftbar, wenn eine Verbindung mit dem Emergency- bzw. Notfunkkanal nicht oder nur schlecht zustande kommt. Ebenso übernimmt Omnirep GmbH keine Verantwortung und ist nicht haftbar, wenn der Emergency- bzw. Notfunkkanal aus irgendeinem Grunde nicht funktioniert.